Menschen stärken -
Gemeinschaft verwirklichen

Sei da 19.08.2023 Sei da 19.08.2023

Bildungsangebot

Unsere Abteilungen und Schulstandorte

Abteilungen am
Schulstandort Kükenshove 1

Abteilungen am
Schulstandort Am Zionswald 12

Beratung

Studien- und Berufsorientierung (StuBo)

„Wir beraten und informieren Schüler/-innen, Studierende, Lehrer/-innen und Eltern (intern/extern) zu Themen rund um die Berufs- und Studien­orientierung.“
Die Ansprechpartnerinnen für Ihre Fragen zur Studien- und Berufsorientierung:
Bettina Dennier, Anne Möller und
Julia Niederschäfer
stubo@fvb-bk.de

Beratungsangebot Bildungskompass

REACT-EU Digitale Transformation

Anschaffung von Endgeräten für Schulen in NRW

Im Rahmen des Programms REACT-EU »Anschaffung von Endgeräten für Schulen in NRW« wurde am Friedrich v. Bodelschwingh Berufskolleg die Beschaffung von 400 digitalen Endgeräten für unsere Schülerinnen und Schüler gefördert. Durchführungszeitraum: 01.06.2022 – 31.12.2022
Dieses Projekt wird durch die Europäische Union als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.

Friedrich v. Bodelschwingh Berufskolleg

Verabschiedung Bärbel Beckmann

Bärbel Beckmann (li) wird von Barbara Manschmidt in den Ruhestand verabschiedet.




Schulleiterin Bärbel Beckmann in den Ruhestand verabschiedet

Bärbel Beckmann, Schulleiterin des Friedrich v. Bodelschwingh Berufskollegs wurde am 14. Juni im Kreise der Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet. In ihrer Rede würdigte die Geschäftsführerin Barbara Manschmidt die Verdienste von Frau Beckmann, die in den zehn Jahren zunächst als stellvertretende Schulleiterin und ab August 2020 als Schulleiterin wesentliche Veränderungs- und Modernisierungsprozesse mit dem Kollegium gestaltete.

Vor ihrem Wechsel nach Bethel war sie bereits acht Jahre für die Bildungsgangorganisation der sechszügigen FOS Gesundheit und Soziales am Lüttfeld-Berufskolleg in Lemgo verantwortlich. Frau Beckmann strukturierte Abläufe in der Schulorganisation neu und war von Seiten der Schule verantwortlich für Planung, Koordination und Umsetzung des Projektes Modernisierung des Berufskollegs am Standort Zionswald.

Nach dem Prozess der Zusammenführung der beiden Berufskollegs in den beiden vergangenen Schuljahren - Berufskolleg Bethel und Kerschensteiner Förderberufskolleg - zu einem gemeinsamen inklusiven Berufskolleg in Bethel übergibt sie die Schule wohl geordnet zum neuen Schuljahr ihrem Nachfolger, Tobias Kämper.

Berufliches Gymnasium Gesundheit

Prüfung zum/zur Rettungshelfer/-in NRW erfolgreich absolviert

Auch in diesem Durchgang haben die Schüler/-innen des Friedrich v. Bodelschwingh Berufskollegs die staatliche Prüfung zum/zur Rettungshelfer/-in NRW erfolgreich absolviert. Wir gratulieren allen 20 Teilnehmenden zur bestandenen Prüfung. Nun müssen alle „nur noch“ die 80 Stunden Rettungswachenpraktikum absolvieren und dann kann es losgehen mit dem Einsatz auf dem Krankentransportwagen (KTW) und/oder mit der Tätigkeit im Katastrophenschutz. Viele Schüler/-innen engagieren sich bereits jetzt in der Freiwilligen Feuerwehr und unterschiedlichen Hilfsorganisationen - besonders beim DRK Bielefeld, das die Ausbildung unterstützt hat.

Jubiläum: Fünf Jahre Ausbildung Rettungshelfer/-in NRW am Friedrich v. Bodelschwingh Berufskolleg

Die Rückmeldung aus den letzten fünf Jahren zeigt, dass dieser Schwerpunkt im Wahlpflichtbereich des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales sowohl auf großes Interesse stößt als auch in Form der durchaus lernintensiven staatlichen Prüfung am Studieninstitut Westfalen-Lippe (Fachbereich Medizin und Rettungswesen) einen Vorgeschmack auf die jeweils im Folgejahr anstehenden Abiturprüfungen bietet. Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre!

Fachschule für Heilerziehungspflege

Ausbildung in Bethel: Menschen begleiten und unterstützen

„Möchtest du auch wieder Lachs mitnehmen?“ fragt Jordan Detering. „Auf jeden Fall“, antwortet Shiwa Roudsari. „Der war beim letzten Mal sehr lecker“, schwärmt sie und schaut suchend ins Tiefkühlregal. Die Bewohnerin einer Betheler Einrichtung wird einmal in der Woche von Jordan Detering beim Einkaufen begleitet. Er ist Heilerziehungspfleger in Ausbildung.

„Heilerziehungspflege – das ist ein sperriges Wort“, stellt Jordan Detering fest. „Ich soll jemanden heilen, erziehen und pflegen. Das klingt erstmal ganz schön viel.“ Was sich tatsächlich dahinter verbirgt, wissen viele nicht. Auch der 21-Jährige kannte das Berufsfeld nicht, bis er sich 2020 dazu entschied, ein Freiwilliges Soziales Jahr in Bethel zu machen. Heute ist er im zweiten Ausbildungsjahr im Haus Leontes. Dort absolvierte er auch sein Betheljahr.
Text: Elena Sandbothe | Fotos: Christian Weische, Thomas Richter / bethel.de

Weiter

Website im Aufbau

Menschen stärken -
Gemeinschaft verwirklichen

Diese Website befindet sich noch im Aufbau.
Informationen über unsere Abteilungen, Fachbereiche und Bildungsgänge finden Sie unter Bildungsangebot.

>